Top Ten Sponsor
Aktuelles

Vorstandsteam wendet sich zum Thema Prävention sexualisierter Gewalt (PSG) an Mitgliedsvereine

In eigener Sache hat sich das Team des geschäftsführenden Vorstands des Box-Verbands Baden-Württemberg (BVBW) an alle Mitglieder, Vereine, Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, Kampfrichterinnen und Kampfrichter sowie Interessierte gewendet.

In diesem Schreiben nimmt das Präsidium Stellung zum Thema sexualisierte Gewalt, indem es betont: Der BVBW toleriert keine Form sexualisierter Gewalt im Sport, ob in Worten oder Taten.

Das oberste Ziel des BVBW sei der Schutz aller ihm anvertrauten Mitglieder. Und alle Mitarbeitende im Sport, ob Vorstand oder Trainer*in, seien ethisch-moralisch verpflichtet, sich gegenüber ihren Athletinnen und Athleten sowie Sportkameraden und Sportkameradinnen als Vorbild gemäß den olympischen Werten zu verhalten.

Die Unterzeichner erkennen an, dass ihr öffentlicher Umgang mit dem Thema bei einigen für Unverständnis und Enttäuschung gesorgt habe, begründen aber das u. a. mit dem Landessportverband abgestimmte Vorgehen auch unter Hinweis auf Opferschutz und strafrechtliche Unschuldsvermutung

Weiter heißt es: „Menschen, die sexualisierte Gewalt erfahren, benötigen oft Jahre, Jahrzehnte oder ein ganzes Leben, um über ihre Erlebnisse sprechen zu können oder diese zur Anzeige zu bringen. Es erfordert enormen Mut und Kraft, diesen Schritt in die Öffentlichkeit zu tun. Jeder einzelne Mensch, der diesen Schritt wagt, verdient Respekt, Empathie und Unterstützung.“

Die gesamte Vorstandschaft bittet um Verständnis, aber für den entstandenen Unmut auch um Entschuldigung, und kündigt an: "Wir arbeiten an Transparenz und an der Kommunikation mit den Mitgliedern." Dazu soll unter anderem ein Leitbild umgesetzt werden.

Konkret sollen vorbeugende Maßnahmen verstärkt, eine oder ein „Gleichstellungsbeauftragte/r“ benannt  und eine neue Website erstellt werden, um diese strukturellen Veränderungen entsprechend abzubilden.

Ab sofort ist das Präsidium unter folgender E-Mail erreichbar: praesidium(at)boxverbandbw.de

Hier gehts zum Anschreiben des BVBW-Präsidiums im Wortlaut:

PSG
Das BVBW-Vorstandsteam hat sich in Sachen Prävention sexualisierter Gewalt an die Mitglieder gewendet. Bild: Grafik des Forschungsprojekts "SicherImSport"
Zurück