Top Ten Sponsor
Aktuelles

Ex-Landestrainer Günther Meier, Europameister von 1969, lebt nicht mehr

Nürnberg. Mit Günther Meier, geboren am 26. Juli 1941 in Nürnberg, ist bereits am 23. November einer der bedeutendsten Boxer der 60er Jahre gestorben.

Bei den größten Erfolgen seiner aktiven Zeit war Dieter Wemhöhner Chefbundestrainer im damaligen Deutschen Amateur-Box-Verband. Meier war Olympia-Bronzemedaillist von Mexiko 1968 im Halbmittelgewicht, Europameister von 1969 in Bukarest (Weltergewicht), Olympiafünfter von München 1972, sechsfacher Militärweltmeister und ab 1965 freilich auch mehrfacher Deutscher Meister.

Jahrzehntelang gab er als Landestrainer der damals noch getrennten Boxverbände Baden und Württemberg seine Erfahrungen im Ring aus insgesamt genau 333 Kämpfen gerne an jüngere Athleten weiter.

Klaus Kaibach, der langjährige Kampfrichterobmann auch des 2011 gegründeten Boxverbands Baden-Württemberg (BVBW), hat als Honorartrainer lange mit Maier zusammengearbeitet. So organisierten sie am Bodensee gemeinsame Trainingslager für die Boxer Badens und Württembergs, was als eine der frühesten Kooperationen auf dem Weg zur viel späteren Fusion gelten darf.

Das Internetlexikon „Wikipedia“ widmet Meier einen größeren Beitrag, in dem es heißt: „Günther Meier begann als Jugendlicher beim BC Nürnberg-West mit dem Boxen. 1959 wurde er deutscher Juniorenmeister im Leichtgewicht und bewies damit sein großes Talent. Der Weg bei den Senioren an die Spitze in der Bundesrepublik Deutschland und Europa war aber auch für ein so begnadetes Talent wie Günther Meier schwer, denn neben seiner Boxerlaufbahn war er stets auf sein berufliches Fortkommen bedacht. Er trat dazu in die Bundeswehr ein und wurde Fallschirmjäger. Er war dabei in Altenstadt bei Schongau stationiert und startete für den Boxring Peiting. Später wurde er Versicherungskaufmann. In allen 14 Länderkämpfen, die Günther Meier als Boxer bestritt, blieb er siegreich. Nach den Olympischen Spielen in München beendete Günther Meier seine Boxerlaufbahn.“

Die Trauerfeier findet am 10. Dezember Corona-bedingt im engsten Familienkreis in Nürnberg statt. Der BVBW wird Meier ein ehrendes Gedenken bewahren.

Meier_Nachruf
Für diese typische Boxhaltung war Günther Meier als aktiver Athlet in den 60ern im Ring bekannt. Repro: Privat/Florian Meier
Zurück