Top Ten Sponsor
Aktuelles

Gäste aus Tschechien und der Schweiz prüfen verstärkte BVBW-Auswahl in Wittenhofen und in Schriesheim

Wittenhofen/Schriesheim. Gäste aus Tschechien und aus der Schweiz erwartet der Boxverband Baden-Württemberg (BVBW) am Freitag, 6. März, um 20 Uhr in Deggenhausertal-Witttenhofen (Bodenseekreis) und am Sonntag, 8. März, ab 10.30 Uhr im Schriesheimer Mathaisemarkt-Festzelt.
Dort planen BVBW-Ehrenpräsident Werner Kranz und Okan Sezer die 45. Boxmatinee seit 1975.

Dabei sollten ursprünglich irische Faustkämpfer die U22-Auswahl des Boxverbands Baden-Württemberg (BVBW) zweimal prüfen. Doch hatte das auch auf dieser Seite und auf Plakaten bislang angekündigte Team Irland aufgrund der Zunahme der Corona-Fälle im Südwesten kurzfristig abgesagt: Wegen des Risikos einer Ansteckung riet der irische Verbandsarzt vorsorglich von der Reise ab. Das gesamte Team Irland wurde aus demselben Grund zuvor bereits vom internationalen Trainingslager im italienischen Assisi abgezogen.

„Es ist uns trotz allem gelungen, jeweils hochwertige Programme auf die Beine zu stellen“, zeigt sich der bald 60-jährige BVBW-Präsident Uwe Hamann überzeugt. Lob gebührt dem Matchmaker-Team um BVBW-Sportdirektor Oliver Vlcek und befreundeten Verbänden wie Hessen, die die Auswahl zum "Team Süd" verstärkt haben.

Zur Abendgala in der Alfons-Schmidmeister-Halle (Ringsprecher: Hermann Czujan, Straubing) zu Wittenhofen werden auch zwei Frauenkämpfe zu sehen sein (so trifft Schwerins Sarah Scheurich auf die Schweizerin Cynthia Glausen, unsere Azize Nimani boxt Limburgs Ramona Graeff).

Es werden Ehrengäste aus ganz Deutschland
erwartet. Denn seit mehr als 50 Jahren ist Hamann bereits Teil des Boxsports.

Am 3. Mai 1960 in Oldenburg geboren, startete Hamann seine boxsportliche Karriere nämlich bereits als Siebenjähriger beim Verein für Bewegungsspiele (VfB) seiner Heimatstadt. Im Rahmenprogramm der Niedersächsischen Meisterschaften der Senioren boxt der junge, aber damals schon hochaufgeschossene Grundschüler Uwe in der Weser-Ems Halle. Sein Trainer: Vater Heinrich Hamann. Insgesamt bestritt Hamann Junior 365 Kämpfe und war 18 Jahre lang ununterbrochen Landesmeister sowie mehrfach Norddeutscher Champion in verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen.

So haben sich neben regionaler Prominenz und großen Namen aus der Box-Welt, darunter Vorstandsmitglieder des Deutschen Boxsport-Verbands (DBV) um Sportdirektor Michael Müller, auch „Kiezkönig“ Kalle Schwensen aus Hamburg angesagt.

Doch im Mittelpunkt steht das Boxen. Freuen dürfen sich die Zuschauer in beiden Orten auf Landesmeister und nationale Champions in der jeweiligen Ringecke des gastgebenden Boxverbands Baden-Württemberg.

Vorverkauf für Wittenhofen
im dortigen Wasserspaßbad Aquatal (Tschasarteter Platz 5, 88693 Deggenhausertal), +49 (0)7555 53 73, Internet: www.aquatal.de. Tageskasse in Schriesheim.

I_Vorschau_Boxen
Irische Boxer, wie auf diesem Foto (in Rot) vom November 2018 in Heidelberg, treten nach ihrer Absage zwar nicht an, aber dennoch sollen in Wittenhofen und Schriesheim hochwertige Kämpfe zu sehen sein. Gäste aus Tschechien und der Schweiz werden erwartet. Foto: Thomas Häußler
Zurück