Top Ten Sponsor
Aktuelles

37. Mathaisemarkt-Boxmatinee endet 18:6 für Baden-Württemberg

Schriesheim. Der Vergleich zwischen Baden-Württemberg und Bayern im Schriesheimer Mathaisemarkt-Festzelt endete mit 18:6 siegreich für die Gastgeber in der blauen Ecke. Rund 800 Zuschauer sahen zwölf spannende Kämpfe. 

Hier der Link zum Beitrag des Rhein-Neckar-Fernsehens (RNF) vom 5. März über die Boxmatinee: http://www.rnf.de/video-portal/sendung/videos/show/lets-get-ready-to-rumble-boxen-auf-dem-mathaisemarkt.html?no_cache=1&cHash=a54237570a987152d3f29db1a7161808

Junge Bundesligaboxer und nationale Titelträger sorgten für Höhepunkte: Der starke 19-jährige Backnanger Schwergewichtler Andreas Wahl schlug Roman Gorst (Pocking, siehe Bilder) nach einer furiosen ersten Runde am Ende einer anstrengenden Aufholjagd durch Gorst etwas glücklich: Das Publikum hatte am Ende den Bayern vorne und pfiff. Die Punktrichter werteten 2:1 für Wahl. Beide hatten eine starke Leistung gezeigt.

Eine klare Sache dagegen: der Knockout-Sieg des Knielingers Roman Lysun, der Berisha Arton mit einem Leberhaken zu Boden schickte. Den Kampf des Esslingers Igor Tetziev beendete der Mann in Weiß in Runde 3: Eine weitere einstimmige 3:0-Wertung für Baden-Württemberg.         

Die Bayern waren allerdings nur mit einer siebenköpfigen Rumpftruppe angetreten. Zwar konnte sich das weißblaue Team dank der hervorragenden Vermittlung durch Steven Nichols (Baden-Würtemberg) mit fünf Kämpfern vom Nordhäuser SV und dem Boxring Hanau verstärken, dennoch gab es am Ende nur drei Siege für die Gäste. 

Immerhin sorgte der Traunreuter Halbweltergewichtler Eugen Dahinten mit seinem Sieg gegen den Karlsruher Sinan Bayrak (KSC) für einen Erfolg  - neben den für Bayern ebenso erfolgreichen Alexej Schewtschuk (BR Westerwald) und Romano Kujak (Würzburger Kickers), der den KSC-Superschweren Andreas Becker schlug.

Starke Leistungen im blauen Trikot der Gastgeber zeigten eingangs auch die siegreichen U17-Nachwuchsasse Nurshan Bisenov, Dennis Schneider und Alexandros Sisca (alle von SV Gold-Blau Stuttgart). Dank und Respekt gebührt den Jungs vom Nordhäuser SV, Ali Abdulameer, Zana Osso und Serkan Celik, die ebenso kurzerhand in die Bresche gesprungen waren wie Steve Wasielewski und der Hesse Schewtschuk. Siege feierten außerdem Albert Mut (Boxing VS, gegen seinen bayrischen Rivalen Jeremy Bens) sowie die Lokalmatadore Dias Kuzembaew und Anna Rommerskirchen vom KSV Schriesheim für das Team Baden-Württemberg.

„Die technischen und kämpferischen Qualitäten waren klar auf unserer Seite“, so lautete das Fazit des baden-württembergischen Delegationsleiters Steven Nichols (Neckarsulm). 

Bayerns Delegationsleiter Klaus Schübel erklärte: "Wir mussten mit Sergej Michel einen unserer Topmänner für die Weltliga abstellen, hatten verletzungs- und krankheitsbedingt zusätzliche Absagen zu verschmerzen. Unglücklicherweise fanden parallel die bayrischen Nachwuchsmeisterschaften statt, so dass wir keine eigenen jungen Ersatzleute schicken konnten. Wir bedauern das sehr."   

„Es war ein sehr lebhaft und temperamentvoll geführter Kampf, und zwar von beiden Seiten. Man hat hier jeweils Leute im Ring gesehen, die auch gewinnen wollen. Das hat mir sehr gut gefallen. Großes Lob für Werner Kranz, der seit Jahrzehnten so tolle Veranstaltungen macht.“ Dies sagte Stefan Gertel, einst zehnfacher Deutscher Meister von der TG Worms, als Zuschauer.

Hier geht´s zum Interview des Regionalredakteurs Konstantin Groß von der Tageszeitung "Mannheimer Morgen" mit Werner Kranz über die 37. Boxmatinee. Außerdem: Alle Ergebnisse aus Schriesheim.

Impressionen vom Vergleich im Schriesheimer Festzelt: Baden-Württemberg boxte in Blau, die für Bayern startenden Gäste in Rot. Zu sehen sind von oben nach unten Wahl (Backnang, Sieg gegen Gorst), Bayrak (KSC Niederlage gegen Dahinten), Kuzembaew (KSV Schriesheim, Sieg gegen Rewing), Tetziev (Fitbox Esslingen, Sieg gegen Wasielewski), Lysun (Knielingen, Sieg gegen Arton), beide Teams, Lokalmatadorin Anna Rommerskirchen (KSV, Sieg gegen Mayer) und noch einmal Lokalmatador Kuzembaew (KSV).
Zurück