Top Ten Sponsor
Aktuelles

Schweigeminute gegen rechtsextremistische Gewalt am 23. Februar

Kassel /Frankfurt a. M. Am Donnerstag, 23. Februar, 12 Uhr, findet eine bundesweite Schweigeminute für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt statt. Der Deutsche Boxsport-Verband unterstützt als olympischer Fachverband den Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbund und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, für eine Schweigeminute innezuhalten. Dies geschieht zeitgleich mit dem zentralen Staatsakt der Verfassungsorgane sowie des Bundes für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt und gilt als Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit sowie Antisemitismus.

Anbei der Aufruf und die Erklärung, wie vom Deutschen Boxsport-Verband (DBV) und dem DOSB versendet zum Anklicken.

 

Zurück